http://www.greteflach.de/wp-admin/edit.phpWWW. Grete Flach.de informiert aktuell

Buch über Kräuterfrau Grete Flach. Ein öffentlicher Pressebericht von Georgia Lori anlässlich einer Pressekonferenz, die ich zeitnah einberufen hatte im Hotel Sonnenberg in Büdingen.

 

Buchautor Kurt MaierLiebe Leserin, lieber Leser. Angesichts der immer noch ungeklärten Angelegenheit,  welche sich inzwischen als hoch kriminell herausstellte und in den von mir als Neffe der Frau vor Ort bereitz drei Dokumentationen in Buchform veröffentlicht wurden, nehme ich heute mein durch unser Grundgesetz geschütztes Recht in Anspruch nachstehenden Pressebericht auch im Netz zu veröffentlichen für all die Leser und vormalige Patientinnen und Patienten von Grete Flach, die diesen Pressebericht noch nicht kennen.

Die Akte Grete Flach- zweifelhafte Machenschaften der Gnomen von Büdingen?     These, Recherchen, Fakten.

Unter diesem Titel ist ein Dokumentarbericht  entstanden mit dem Kurt Maier, Neffe der weltweit bekannten Kräuterfrau aus Büdingen in die Offensive gegangen ist, um posthum Gerechtigkeit zu erwirken. Die Recherche geht weiter. Preis dieser Dokumentation, Euro 24.-

Nach eigenen Aussagen musste sich Maier in den vergangenen sieben Jahren nach dem Tod seiner Tante vieles an Diffamierungen, Unterstellungen bis hin zum Rufmord bieten lassen. Wegen Urkundenfälschung und Beleidigung sei er insgesamt zweimal bei der Staatsanwaltschaft Gießen zur Anzeige gebracht worden. Die Verfahren seien dann jedoch eingestellt worden. Sie entbehrten jeder Grundlage(meine Anmerkung.)

Einmal ist die Grenze des Zumutbaren erreicht und so habe ich in den vergangenen Jahren Beweismittel zusammengetragen und eine Dokumentation erstellen lassen, -informierte Kurt Maier während einer Pressekonferenz in Büdingen im Hotel Sonnenberg. Unternehmensberater und Publizist Fritz Borter hat recherchiert, die verfügbaren Akten zusammengestellt und interpretiert. Dabei wertete er Gerichtsakten und Ergebnisse von Untersuchungen aus, um die letzten Lebensjahre von Dora Margarete Anna Flach, geborene Mayer, nachzuzeichnen.

Die Heilkundlerin und Graphologin starb am 21. Juni 1994 im hohen Alter von fast 97 Jahren in Büdingen. In insgesamt 11 Kapiteln und 277 Seiten versucht Borter, der Frage nachzugehen, aus welchen Gründen der Nachlass von Grete Flach in Konkurs gegangen ist. Ferner zweifelt er den Konkurs an, da der Hauptgläubiger das Finanzamt gewesen sei und bei einem amtlich festgestellten Vermögen von 7oo.ooo DM das Finanzamt–nur–4oo.ooo DM gefordert habe.

In 45 Jahren heilkundiger Tätigkeit habe sich Grete Flach ein ansehliches Vermögen erarbeitet. Sie selbst habe keine Schulden gehabt. Als Kräuterfrau habe sie unzähligen Menschen mit ihrer Naturmedizin geholfen, indem sie Leiden und Gebrechen gelindert und sehr oft auch geheilt habe. In dem Tatsachenbericht weist Borter auch darauf hin, dass es nicht Flachs Wille gewesen sei, in einem Heim zu sterben. Statt  dessen sei sie am 15. Januar 1993 in  einer  Nacht und Nebelaktion durch den Heimleiter und den Betreuer und Generalbevollmächtigten in ein nicht offizielles Heim gebracht worden und dauernd verlegt worden.( vor ihren Angehörigen immer wieder versteckt worden,( meine Anmerkung.)

Dies sei im Anschluss geschehen, nachdem  sie ein notarielles Testament  zu Gunsten von drei Neffen in Bayern und auch der Stadt Büdingen verfasst habe.( Meine Anmerkung dazu,) dieses Testament hat sich nach Überprüfung als Fälschung herausgestellt durch dritte Personen.) Fünf Wochen vor ihrem Tod habe sie ein neues—privatschriftliches Testament aufgesetzt. Da laut eines Sachverständigen Grete Flach zu diesem Zeitpunkt nicht testierfähig gewesen sei( dies war festgestellt eine erneute Fälschung( meine Anmerkung), werde das Testament gerichtlich nicht anerkannt.

Borter informiert in seinem Bericht auch darüber, dass auf dem einstigen Grundstück Flachs heute ein Renditeobjekt mit 16 Wohnungen steht. Schwerpunkt des Buches ist ein dubioser Geldabfluss von Flachs Konten sowie das Verschwinden von 12 Sparbüchern. Die Recherche geht weiter, es ist bereits ein weiteres Buch in Arbeit. Das Buch     DIE AKTE GRETE FLACH  IST UNTER  Isbn NUMMER: 3-8311-2317-9 für nach heutiger Währung 24.- Euro zu beziehen.

Weiterer Hinweis:

Es sind inzwischen weitere Dokumentationen zur Sache erschienen die beim selben Verlag, Books on Demand, oder in jeder Buchhandlung, oder unter Internet- Adresse www. grete Flach.de direkt beim Autor und Herausgeber bestellt werden können. In diesen Büchern wird es noch krimineller, weil dort durch eigene private Ermittlungen all das an kriminellen Handlungen der verantwortlichen Aufsichtsbehörden  aufgedeckt wurde, was nicht an die Öffentlichkeit kommen sollte und durfte. Lieferung der Bücher gegen Vorauskasse.  Buch 1, DIE AKTE GRETE FLACH, Preis: Euro 24.-   Buch 2, GESCHICHTE EINER ENTFÜHRUNG= Teil 2,  Euro 22.-  Buch 3, DEUTSCHLAND,  EIN RECHTSSTAAT? Euro 22.-

Ferner weise ich alle Leserinnen und Leser darauf hin, dass ich im Auftrag der inzwischen verstobenen Frau Flach meiner Tante zahlreiche ihrer ständigen sehr erfolgreichen Heilrezepte zu einem neuen Buch zusammengestellt und veröffentlicht habe mit dem Titel —–DAS  WUNDERBUCH—– Damit erfülle ich der Frau ihren letzten irdischen Wunsch als ihr Neffe vor Ort, damit diese von ihr tausendfach erprobten Heilrezepte der Nachwelt erhalten  bleiben und nicht verloren gehen.

Dieses Buch, mit Ilustrationen unterlegt, ist ein sehr wertvoller Ratgeber und Helfer für jede Familie, wenn kleinere gesundheitliche Probleme auftreten. Alle diese Rezepte,die Grete Flach jahrzehntelang tagtäglich ihren vielen Patientinnen und Patienten verordnete, sind frei von jeder Chemie und beruhen auf reiner Naturbasis. Der Gang zum Arzt wird aber dennoch erforderlich, sollte das eine oder andere Rezept keine Wirkung zeigen. Dieses wertvolle Buch sollte in keinem Haushalt fehlen, es erspart viele Gänge zum Arzt, wenn es sich nicht um lebensbedrohliche Krankheiten handelt. Der Preis für dieses wertvolle Buch beträgt  Euro 29.- Die jeweiligen Kräuter zur Anwendung nach Grete Flach, erhalten Sie in jeder Apotheke. Dieses Buch macht sich schon bei einer ersten Anwendung bezahlt, und steht Ihnen zur ständigen Verfügung.

Als Neffe der Verstorbenen im Alter von nahezu 97 Jahren, weiß ich, wovon ich spreche. Denn so manches von diesen Verordnungen, die auch ich desöfteren wenn etwas im Anflug in meinem Leben war, befolgte, zeigten schon nach kurzer Zeit geradezu erstaunliche Erfolge, die ich zuvor nicht für möglich gehalten hätte. Grete Flach, geboren im vormaligen Sudetenland in der Nähe von Pilsen mit ihren unglaublichen Wissen und Können auf dem Gesundheitssektor, mit Studium an den Universitäten in Prag und auch in Berlin, war ein Segen für die Menschheit. Mit dem was sie mir in ihren letzten Monaten ihres Lebens an  eigenen Rezepten anvertraute mit der Bitte, diese in ihrem Namen und Auftrag zu veröffentlichen weil sie selbst die Kraft nicht mehr hatte,ist es für mich eine Ehre, ihren Auftrag zu erfüllen.

Kurt Maier, Neffe von Grete Flach