Herzlichen Dank Frau Landerun

für Ihren ausführlichen Bericht im Internet vom 2o. 11. 2013 zu Grete Flach“ der weisen Frau von Büdingen“. Für alle Surfer und Leser im Internet sei erwähnt, dass dieser sehr schön geschriebene Bericht nachzulesen ist auf meiner Website www.Grete Flach. de Unzählige Anfragen von überall her beweisen die Anteilnahme am Schicksal dieser in aller Welt bekannten beliebten Frau, die in die Hände von skrupellosen Verbrechern geraten war und dort auf mysteriöse Weise was noch zu klären sein wird, ihr Leben lassen musste.

Ich möchte Ihnen sehr verehrte Frau Landerun  und den vielen anderen im internet surfenden Menschen empfehlen, meine ständigen allwöchentlich erscheinenden Leser Berichte, gedacht als öffentliche Kritiken, zu verfolgen, damit Sie aus erster Hand auf dem Laufenden sind und ungeschminkt alles erfahren an menschlicher Kriminalität was in der hessischen Kleinstadt Büdingen hinter dem Rücken aller Bewohner von den öffentlichen Aufsichtsbehörden sogar noch gestützt, getrieben wurde solange, bis man sich auch an meiner vermögenden Tante Grete Flach der Schwester meines Vaters vergriffen hatte aus purer Geldgier und Habsucht in dem Irrglauben, er werde auch dieses Mal wieder gut gehen.

Im Entführungs- Zeitraum der Grete Flach durch dem örtlichen Polizeichef, welcher einer von zwei Entführern war, befanden sich in dessen Privathaus weitere fünf dorthin auf welche Weise auch immer verbrachte privat weggesperrte Menschen nur Frauen, die wohl ebenfalls wie Grete Flach gut betucht waren und dort künstlich hilflos gemacht hinter Schloss und Riegel privat eingesperrt waren und ihrer menschlichen Freiheit beraubt auf ihren nicht mehr fernen Tod warteten. Und dies liebe Leser alles mit vollem Bewusstsein und tatenlosem Zuschauen und Wegschauen aller öffentlichen Aufsichtsorgane vor Ort allen voran der örtlichen Justiz. Sie alle die davon wussten und nicht eingeschritten sind kraft ihrer öffentlichen Aufsichtsämter, verantworten dieses unglaubliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Man hatte zumindest nachgewiesen bei Grete Flach die privat gefangen gehaltenen Menschen unter Zuhilfenahme eines Amtsarztes ohne Nachricht an die besorgten Angehörigen die hilflos gemachten Menschen auch noch klammheimlich entmündig, und  sie für den Rest ihres Lebens für nicht mehr testierfähig als Unterstufe zur Geschäftsunfähigkeit erklären lassen durch einen willfährigen Gutachter, welcher selbst maßgeblich schuldhaft an dem Verbrechen beteiligt war.

Dass es diesem Gutachter in eigener Sache rechtlich verboten war und das Amtsgericht dies auch wusste, dass er in eigener Sache überhaupt kein  Gutachten in der Sache Grete Flach erstatten durfte, daran hatte man sich nicht gestört und machte bei diesem Amtsgericht vor Ort seine eigenen Gesetze um der eigenen Zweckdienlichkeit wegen  und um die eigenmächtig entrechteten für den Rest ihres Lebens voll in der Hand zu haben.

Alls ich als Neffe meiner Tante von diesen öffentlichen Betrügereien erfahren hatte, habe ich weder Mühen noch die mir entstandenen hohen eigenen Ermittlungskosten gescheut und bin dem ganzen Spuck auf dem Grund gegangen.Zunächst nur in der Vermutung, dass man es auf die hohen bekannten Ersparnisse der eingesperrten Menschen abgesehen haben könnte, habe ich das Finanzamt zwecks Kontrolle eingeschaltet und dieses hat unverzüglich reagiert und seinerseits die Abteilung Steuerfahndung in Tätigkeit versetzt. Von dort erhielt ich dann über meinem Anwalt die Nachricht, dass meine Vermutung korrekt war und sich diese bestätigt habe.

Insgesamt belegt und auf Heller und Pfennig nachgewiesen, wurde allein Grete Flach im Hause des Polizeichefs als illegaler Altenheim Betreiber die unglaubliche Summe von sage und schreibe exakt 868.838.o5 DM in bar von ihren Sparkonten bei mehreren Banken  gestohlen mit gefälschter Vollmacht, die man sich selbst ausstellte und amtlich beglaubigte, und dabei ein amtliches Dienstsiegel einer völlig fremden Gemeinde missbrauchte. Dort nämlich, war der Polizeichef zu der Zeit Ortsgerichtsvorsteher und hatte Zugang zu den Diensträumen. In dieser Sache habe ich im Internet unter meiner Website www. Grete Flach.de bereits zahlreiche meiner ständigen Berichte veröffentlicht weil dies keine Privatsache ist, wie mancher Unwissende glauben mag, sondern dies eine öffentlich rechtliche Angelegenheit ist die vertuscht werden sollte und jedem Bürger im Lande angeht. Von daher sind alle meine Berichte in dieser Sache öffentlich rechtliche Kritiken die mit Tatsachen unterlegt sind  und werden als solche auch veröffentlicht.

Ich werde weiter ermitteln und berichten bis auch die letzte Einzelheit vollständig aufgeklärt ist. Bleiben Sie daher bitte dran, die Sache ist aktuell und sehr heiß und Grete Flach hat sich auf dem Gebiet im Gesundheitswesen und hier im besonderen in der Pflanzen- und Kräuterheilkunde in aller Welt durch ihr hohes Wissen und Können einen bleibenden Namen gemacht. Unzählige Ärzte, Professoren und Wissenschaftler aus aller Welt, waren neben den zahlreichen Vertretern von Presse, Rundfunk und Fernsehen  Dauergäste in ihrem Hause. Darüber hinaus kamen ganze Schulklassen mit ihren Lehrkräften oft von weit her nach Büdingen angereist um von dieser Frau sich an den in ihrem großen Kräuter Garten wachsenden lebenden Pflanzen und Kräutern ohne fremdes Zutun, deren Heilwirkung sowohl auf den Menschen wie auf die Tiere erklären zu lassen und um von dieser erfahrenen Frau zu lernen.

Oftmals war ich selbst zugegen und konnte sehen, mit welcher Begeisterung die jungen Leute meist so zwischen 14 und 16  Jahren aufmerksam zu hörten, mit welcher Präzision Grete Flach alles erklärte und die zahlreichen Fragen  von Schülern und Lehrern mit eben solcher Präzision beantwortete. Als man die Frau verschleppt und eingesperrt hatte, ging man noch einen Schritt weiter in der Kriminalität.So haben die aktenkundigen Entführer mit Hilfe weiterer Gesinnungsgenossen  während der zwangsweisen Abwesenheit der Frau deren Haus bis auf das letzte Bild an der Wand restlos ausgestohlen und alles Brauchbare und unwiederbringliche Werte bei Seite geschafft und sich selbst angeeignet. Soweit Lieber Leser, mein weiterer heutiger Tatsachen Bericht zur Sache der an die Nieren geht, wenn man sich das alles vor Augen führt.

Besuchen Sie mich bitte auch auf meiner Facebook Seite.

Ihr Kurt Maier, Neffe von Grete Flach.